Professional Culinary Certificate – Ashburton Woche 6

Und schon sind sie da, die Prüfungstage! Montag, Dienstag und Mittwoch. Acht Studenten am Vormittag und acht Studenten am Nachmittag. Jeden Tag ein festgelegtes Menü.

Wir beginnen ruhig und gefasst die notwendigen Zutaten zu wiegen und vorzubereiten, doch schon bald köchelt es, die Konzentration ist greifbar, der Zeitdruck gewaltig und dann, gegen Ende, wenn wir die ersten Gerichte sauber anrichten und servieren müssen, während die nächsten auf ihre Fertigstellung warten, steigt die Anspannung ins Unermessliche, es beginnt zu brodeln, es fehlt nicht viel und es kocht über.

Zwei Prüfer beobachten uns in diesem fast schon irrsinnigen Kreislauf und verkosten die fertigen Gerichte.

Eigentlich ist beobachten nicht das richtige Wort – zu Leibe rücken finde ich viel passender, denn die beiden haben die Fähigkeit unvermittelt neben uns aufzutauchen, sie schauen in die Töpfe am Herd und in die Aufbewahrungsbehälter im Kühlhaus, sie kontrollieren unser Mise en Place, warten gespannt wie wir flambieren und beim Filletieren der Fische haben ich das Gefühl ihren Atem in meinem Nacken zu spüren. Bei der Zubereitung der Sauce Bérnaise gibt es kein Schummeln, beim Tomaten Concassée keine unbemerkte Ungenauigkeit, was auch immer wir schneiden, sie schauen uns auf Messer und Finger und wenn Du nervös wirst, dann bleiben sie erst recht. Wen wundert´s, dass sie natürlich zur Stelle sind wenn ein Fillet unbeobachtet und zu lange in der Pfanne bruzzelt, während ich verzweifelt die, im Kühlhaus von meinem Vorbereitungstray verschwundene, Tarte Tatin suche…

Tarte Tatin

 

Es ist vorbei. Und auch wenn wir mittendrinnen manchmal gar nicht mehr daran geglaubt haben: jeder von uns hat die Prüfung bestanden! Dass ich als einzige mit Auszeichnung abschliesse wundert mich, denn einige in der Gruppe sind sehr erfahren und qualifiziert. Ein schönes Kompliment, das ich gerne an die Ashburton Chefs Academy zurückgebe.

Der Abend wird lang, der Abschied sehr schwer – die sechs Wochen sind viel zu schnell vergangen!

im Dartmoor
ein letzter Ausflug ins Dartmoor

4 Comments

  • Gertraud
    7 Jahren ago

    Also mich wundert das gar nicht, liebe Barbara … du bist einfach ausgezeichnet 🙂

    • 7 Jahren ago

      Oh, das ist aber lieb… Danke, Gertraud!

  • Anna pordes
    7 Jahren ago

    Ich gratuliere hier nochmal auf diesem weg für die wirklich tolle leistung! Wir sind stolz auf dich!

    • 7 Jahren ago

      Danke Anna 🙂 Ich werde mich bemühen, so viel neues Wissen wie nur irgendwie möglich in den Kochworkshops an Euch weiter zu geben!

Leave A Comment