marinierte Erbsen & Radieschen

Wenn das Wetter wärmer und freundlicher wird, kommt die Lust auf mehr Obst und Gemüse ganz von selber. Das hat die Natur schon gut eingerichtet und bringt damit unser Inneres mit dem Äußeren in Einklang.

Ich find´s immer schön, wenn es nach der Winterpause wieder mehr heimisches Gemüse gibt und freue mich jedes Mal, wenn ich was neues aus er Region im Regal entdecke!

Jetzt gibt´s neben Spargel scOLYMPUS DIGITAL CAMERAhon Gurken, Paprika, Radieschen und Eiszapfen, Rucola, Salat, viele Kräuter, Rhabarber und die ersten Erdbeeren!

Die Salate von Helene sind wieder riesengroß, knackig-frisch und können die Nähe zum Erdreich nicht verleugnen. Ich mag´s, wenn ich merke wo die Lebensmittel gewachsen sind, da wasche ich den Salat auch gerne doppelt 

Ein ganz anderer Salat, den ich im Moment oft mache ist eine Art „Übergangssalat“ aus gekochten Erbsen und Radieschen. Ich liebe diesen Salat und bin jedes Mal wieder begeistert vom Kontrast der Zutaten, der für mich erst im Mund so richtig sensationell wird. Die weichen, süßlichen Erbsen und die knackigen, manchmal ein bisschen scharfen Radieschen, verbindend der Feta und erfrischend die Minze. Ausprobieren!

 

Der Salat eignet sich übrigens auch hervorragend zum Mitnehmen ins Büro oder als Beilage beim Grillen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


marinierte Erbsen & Radieschen

300 g tiefgekühlte Erbsen
1 Bd Radieschen
75 g Feta
2 – 3 Stämme Minze
1 Bd Petersilie
2 EL weißer Balsamico
3 EL Olivenöl
Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Die Erbsen nach Packungsanweisung in wenig kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Abseihen und sofort mit kaltem Wasser abkühlen, damit sie ihre schöne Farbe behalten.

Die Radieschen in Würfel schneiden, den Feta grob zerbröseln oder auch in Würfel schneiden. Die Minze und die Petersilie hacken.

Erbsen, Radieschen Feta und Minze vermischen. Mit weißem Balsamico, Olivenöl, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer marinieren.


 

Leave A Comment