Gebackener Ricotta mit Trüffel oder Walnuss

Wenn Weihnachten naht, beschäftigt man sich meistens nicht nur mit den noch fehlenden Geschenken, sondern auch mit dem Weihnachtsmenü. Für mich ja eine Lieblingsbeschäftigung 🙂 Vielleicht kommt da mein Rezept für gebackenen Ricotta gerade recht!

Eine herrlich leichte Vorspeise, die ich Euch sowohl mit gerösteten Walnüssen & Walnussöl als auch mit schwarzer Trüffel ans Herz legen möchte. Sehr köstlich und perfekt zum Vorbereiten!

Den Ricotta einfach wie im Rezept beschrieben backen, aus den Förmchen nehmen und auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren bei 100˚ C Ober- und Unterhitze ein paar Minuten erwärmen, anrichten und servieren.

PS: Im Film verwende ich die gehackten schwarzen Trüffel von Zigante (erhältlich bei Wald und Wiese) und das Walnussöl von Hartls!

Rezept: Gebackener Ricotta mit schwarzer Trüffel oder Walnüssen

für 4 Vorspeisenportionen | Video ansehen

für den gebackenen Ricotta

  • 250 g Ricotta
  • 60 g Sauerrahm
  • 10 g Stärke
  • 2 Eier
  • 1 EL geriebener Parmesan
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Stämmchen Thymian
  • Prise Chili
  • Salz und frisch gemahlener Zitronenpfeffer

zum Anrichten

  • 100 g Vogerlsalat
  • 2 EL Condimiento Bianco
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Passionsfruchtsirup
  • Salz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • geriebener Parmesan

Variante 1: schwarze Trüffel

  • 1 kleines Gläschen gehackte Trüffel oder 1 frische, schwarze Trüffel
  • 1 Bd Petersilie
  • Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Variante 2: Walnüsse

  • 40 g Walnüsse
  • 1 Bd Petersilie
  • Olivenöl
  • Walnussöl
  • Salz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

  1. Für den gebackenen Ricotta Backrohr auf 200˚ C Ober- und Unterhitze vorheizen. 4 Souffléförmchen (à ca 120 ml) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstauben. Thymian abrebeln und klein hacken.
    • Variante Walnuss: Walnüsse auf einem Blech verteilen und bei 180˚ C Ober- und Unterhitze rösten. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen. Die Temperatur auf 200˚ C Ober- und Unterhitze erhöhen.
  2. Ricotta, Sauerrahm und Eier glatt verrühren. Stärke, Parmesan und Olivenöl einrühren. Masse mit Thymian, einer Prise Chili, Salz und Zitronenpfeffer kräftig würzen. In die vorbereiteten Souffléförmchen füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 200˚ C Ober- und Unterhitze 20 – 25 Minuten goldbraun backen.
  3. Petersilie fein hacken, großzügig mit Olivenöl übergießen und mit Salz und frisch gemahlenem, schwarzen Pfeffer würzen.
    • Variante Walnuss: Die Haut der ausgekühlten Walnüsse zwischen den abrebeln, die Nüsse grob hacken.
  4. Gebackenen Ricotta aus den Förmchen nehmen und auf Tellern anrichten. Petersilie-Olivenölmischung darauf verteilen. Mit gehackten Trüffel aus dem Glas garnieren oder den frischen Trüffel drüber hobeln. Mit geriebenem Parmesan bestreuen.
  5. Vogerlsalat waschen und trocken schleudern. Condimiento Bianco, Olivenöl, Passionsfruchtsirup, Salz und frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer zu einem cremigen Dressing verrühren.
  6. Gebackenen Ricotta aus den Förmchen nehmen und auf Tellern anrichten. Petersilie-Olivenölmischung darauf verteilen.
    • Variante Trüffel: Mit gehackten Trüffel aus dem Glas garnieren oder den frischen Trüffel drüber hobeln. Mit geriebenem Parmesan bestreuen.
    • Variante Walnuss: Mit Walnussöl beträufeln. Mit dem geriebenen Parmesan und den gehackten Walnüssen bestreuen.
  7. Vogerlsalat in der vorbereiteten Marinade schwenken und neben dem gebackenen Ricotta anrichten. Sofort servieren.

Leave A Comment