Marillenröster mit Chili

Marillenzeit 🙂 Für alle, die schon Marillenmarmelade eingekocht, Marillenkuchen gebacken und Marillenknödel gemacht haben eine neue Lieblingskombination von mir: Marille & Chili. Der Marillenröster mit Chili peppt jede Käseplatte auf. Versprochen!

Okay, okay, beim Dreh vom Rezeptvideo bei WauWau hab ich’s mit dem pfeffern vom Käse ein bissl übertrieben. Aber Ihr wisst ja, wie gerne ich die Mühlen von WauWau verwende und der Kubebenpfeffer riecht dann auch noch sooo gut…

Rezept: Marillenröster mit Chili

für ca 300 ml | Video ansehen

  • 500 g Marillen
  • 50 g – 80 g Kristallzucker (das richtet sich ganz nach den Marillen und dem eigenen Geschmack)
  • etwas Zitronensaft
  • gemahlener Chili

  1. Marillen waschen, entsteinen und in Spalten schneiden.
  2. Marillenspalten mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf zugedeckt aufkochen. Mit halb aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze und unter wiederholtem Umrühren langsam weich dünsten (das dauert meistens so 10 – 15 Minuten).
    Da kommt’s ganz auf die Marillen und den eigenen Geschmack an – wird der Marillenröster zu flüssig, dann einige Zeit ganz ohne Deckel kochen lassen, legen sich die Marillen sehr am Topfboden an, etwas Wasser dazu geben.
  3. Marillenröster mit Chili würzen, etwas auskühlen lassen und abschmecken.

Leave A Comment