Zwetschkenknödel

Ihr kennt sie ja schon, meine liebste Bäuerin Helene und Ihr saisonales Angebot. Wenn man so wie ich unlängst Glück hat, dann geht man um Paradeiser zu Ihr und kommt mit selbigen und Hauszwetschken nach Hause. Beides ist einen Ausflug in die Kettenbrückengasse oder zum Naschmarkt wert!

Die Hauszwetschken wollte ich sofort zu Zwetschkenknödel verarbeiten und hab sie kurzerhand für das Rezeptvideo zu Wauwau  mitgenommen 🙂

Zwetschkenknödel mit Erdäpfelteig sind viel unkomplizierter als man gemeinhin denkt – traut Euch und probiert’s aus! Das Schwierigste ist mitunter gute Zwetschken zu bekommen – aber vielleicht kennt Ihr ja jemanden mit einem Zwetschkenbaum oder Ihr habt bei Helene Glück!

Rezept: Zwetschkenknödel

für 9-10 Zwetschkenknödel | Zum Rezept-Video

für die Knödel

  • 9 – 10 Zwetschken
  • 250 g mehlige Erdäpfel
  • 100 g griffiges Mehl
  • 25 g Grieß
  • 1 Ei
  • Muskatnuss
  • ½ TL Salz
  • 9 – 10 Stk kleinen Würfelzucker

für die gerösteten Brösel

  • 100 g Brösel
  • 30 g Kristallzucker
  • 50 g Butter

Staubzucker zum Bestreuen


  1. Erdäpfel am Vortag in der Schale weich kochen. Gut ausdampfen und erkalten lassen.
  2. Erdäpfel schälen und reiben oder durch die Erdäpfelpresse drücken. Mit Mehl, Grieß, Ei, Muskatnuss und Salz flott zu einem Teig verarbeiten. Dabei nicht zu lange zu kneten. Mit etwas Mehl stauben und 30 Minuten kühl rasten lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Brösel rösten. Butter in einer Pfanne zerlassen, die Brösel einstreuen und bei mittlerer Hitze unter regelmäßigem Rühren schön braun rösten. Da braucht’s schon ein bissl Geduld, wenn die Brösel nämlich zu wenig geröstet sind, schmecken sie sehr langweilig… Also auf jeden Fall so lange rösten, bis sie so riechen, dass man sie unbedingt kosten möchte 🙂Pfanne vom Herd nehmen und den Kristallzucker einrühren.
  4. Zwetschken auf einer Längsseite öffnen und entkernen. Je einen kleinen Zuckerwürfel statt dem Kern in die Zwetschke geben.
  5. Arbeitsplatte leicht bemehlen. Den Erdäpfelteig zu einer gleichmäßigen Rolle mit ca 5 cm ᴓ formen und in 9 – 10 Scheiben schneiden. Ein Teigstück in die flache Hand legen, eine Zwetschke mittig drauf setzen und mit dem Erdäpfelteig umhüllen. Teig gut verschließen und runddrehen. Mit den restlichen Zwetschken ebenso verfahren.
  6. Kräftig gesalzenes Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Zwetschkenknödel ins nicht sprudelnd kochende Wasser einlegen. Wasser einmal kräftig aufwallen lassen, die Hitze wieder reduzieren und die Zwetschkenknödel leicht wallend 20 Minuten kochen lassen.
  7. Die Zwetschkenknödel aus dem Wasser heben und in den gerösteten Brösel wälzen. Mit Staubzucker bestreuen und sogleich servieren.

Leave A Comment