fbpx

Pastinakenspalten mit zitroniger Crème fraîche

Pastinakenspalten mit zitroniger Crème fraîche sind perfekte für Menschen, die Pastinaken noch nicht kennen oder nicht so mögen! Bitte probier es daher auch dann aus, wenn Pastinaken nicht zu Deinem Lieblingsgemüse gehören 🙂

Sehr gerne serviere die Pastinakenspalten mit zitroniger Crème als unkomplizierten Starter oder, gemeinsam mit einem Blattsalat als leichtes Mittag- oder Abendessen. Aber natürlich passen sie auch als Beilage zu einem Ragout oder überall dort, wo man Pommes servieren würde.

Der zitronigen Crème fraîche tut das Durchziehen sehr gut, sie wandelt sich dabei von etwas spitz und unausgewogen zu sprizig-harmonisch. Es zahlt sich also aus, sie, wie im Rezept beschreiben, als erstes zuzubereiten. Wenn die Zeit drängt, kann man die zitronige Crème fraîche natürlich auch machen, während die Pastinakenspalten im Rohr sind.

Rezept
Pastinakenspalten mit zitroniger Crème fraîche

für 4 Portionen

für die Pastinakenspalten
1 kg Pastinaken
einige Stämmchen Thymian
etwas Olivenöl
Meersalz zum Bestreuen

für die zitronige Crème fraîche
250 g Crème fraîche
1 Stange Zitronengras
3 cm Ingwer
1 – 2 Limetten
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  1. Die äußeren Blätter vom Zitronengras entfernen und die inneren sehr, sehr fein schneiden. Ingwer reiben. Eine Limette heiß abwaschen, trocknen und die Schale abreiben. Limetten auspressen.
  2. Crème fraîche behutsam glatt rühren. Zitronengras, Ingwer, Limettenschale ebenfalls behutsam einrühren. Mit Limettensaft (da braucht`s je nach Limette mehr oder weniger), Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die zitronige Crème fraîche soll jetzt eher sauer und unharmonisch schmecken – das Durchziehen macht sie homogener. Kühl stellen.
  3. Backrohr auf 210° C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Pastinaken gründlich waschen oder schälen und, je nach Länge, quer in zwei oder drei Stücke teilen. Jedes Stück nun der Länge nach halbieren, vierteln oder sogar sechsteln, sodass gleichmäßige Spalten entstehen.
    Pastinaken können in Größe und Umfang sehr unterschiedlich sein, daher ist die Schneideanleitung nicht sehr genau … Wie auch immer, es sollen einigermaßen gleich große Spalten entstehen.
  5. Den Thymian von den Stängeln rebeln und grob hacken.
  6. Die Pastinakenspalten mit etwas Olivenöl und Thymian vermischen. In einer Lage auf dem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 210° C Ober- und Unterhitze 25 – 30 Minuten rösten bis sie außen knusprig und innen weich sind.
  7. Die Pastinakenspalten aus dem Rohr nehmen, mit frisch gemahlenem Meersalz, oder Fleur de Sel, oder sonst irgendeinem Salz mit unregelmäßigen Kristallen bestreuen und mit der zitronigen Crème fraîche servieren.

 

Hast du ein anders Lieblingsrezept mit Pastinaken? Ich bin neugierig 🙂 Poste es also gerne in den Kommentaren!

 

 

Leave A Comment