fbpx

Saisonkalender März Rezepte & Infos

Die Idee, mehr saisonale und regionale Produkte einzukaufen, ist voll super! Macht es doch einen entscheidenden Unterschied, was wir kaufen. Einen Unterschied für die Bäuer*innen und Produzent*innen, die Umwelt und den Geschmack. In diesem Blog-Beitrag zum Saisonkalender März möchte ich Lust und Gusto machen auf das Obst und Gemüse, das es jetzt aus regionalem Anbau gibt. Da sich die Produkte im Saisonkalender oft über Monate ähneln, schau gerne auch in meine Blog-Beiträge Saisonkalender Jänner, Rezepte & Infos und Saisonkalender Februar, Rezepte & Infos.

Für eine bessere Übersicht über das Obst und Gemüse, das es jetzt aus regionalem Anbau gibt, verlinke ich hier den Saisonkalender März von GEO.

 

 

SALAT IM MÄRZ

Kopfsalat

Es gibt schon Kopfsalat aus heimischem Anbau 💚

Man bekommt ihn noch nicht immer und überall, aber der erste Salat aus dem Folientunnel wird schon geerntet. Ein Zeichen von Frühling! Diese ersten Salate genieße ich besonders. Mach mir eine gute Marinade und esse dann eine ganze Schüssel voll zum Mittagessen.

Chicorée

Chicorée snacke ich ja am liebsten Blatt für Blatt. Dabei genieße ich den knackigen Biss und die Abwechslung von leicht bitter und leicht süß. Aber auch in einem gemischten Blattsalat finde ich Chicorée super und natürlich und ganz retro zum Shrimps-Cocktail.

Und weil ich den rohen Chicorée so liebe, mache ich ihn viel zu selten warm. Als gratinierten Chicorée zum Beispiel. Das ist echt schade, denn wenn man bei der Zubereitung darauf achtet, dass die Blätter nicht latschig werden, dann ist der gratinierte Chicorée echt köstlich!

Kohl (Wirsing)

Schade, dass wir Kohl als so unsexy und altgvaterisch empfinden!  Denn er hat großes Geschmackspotential und ist den ganzen Winter über aus heimischem Anbau zu bekommen. Das Wichtigste bei der Zubereitung von Kohl ist: nicht übergaren! Gart man ihn vorsichtig und nicht zu lange, dann hat er einen angenehm süßlichen Geschmack, den auch Kinder sehr gerne mögen.

Rezept
Kohlgemüse aus der Pfanne
  1. Die äußeren, dunkelgrünen Blätter entfernen. Den Kohl vierteln und jedes Viertel dann der  Länge nach bis zum Strunk einschneiden. (Der Strunk hält die beiden Teile zusammen, das macht das Schneiden einfacher!) Anschließend quer dünn schneiden. (Ich schneide den Kohl in ca. 5 – 8 mm dick, nur damit du dir unter „dünn schneiden“ etwas vorstellen kannst …)
  2. Kohl in einem Sieb gut waschen und abtropfen lassen.
  3. 1 mittlere Zwiebel kleinwürfelig schneiden.
  4. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Kohl gemeinsam mit der Zwiebel anrösten.
  5. Mit 1 ausgepressten Knoblauchzehe und etwas zerstoßenem Kümmel würzen und zugedeckt dünsten, bis der Kohl weich, aber noch bissfest ist. Das dauert so ca Minuten. Je nachdem, wie feucht der Kohl ist, immer wieder einen Schluck Wasser untergießen.
  6. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskat würzen

Der Kohl aus der Pfanne ist ein richtiges Universalgenie, denn:

  • er passt ausgezeichnet auf und in ein Risotto
  • er macht sich aber auch lauwarm, mit etwas Feta und gerösteten Haselnüssen als leichtes Mittagessen sehr gut
  • er schmeckt natürlich auch „nur“ mit Petersilerdäpfeln sehr gut
  • mit gekochten Fleckerln und etwas Butter vermischt wird er zu schnellen Kohl-Fleckerln
  • und natürlich passt er als Beilage zu einem Brathenderl oder gebratenen Schweinsmedaillons

Und das sind nur ein paar Beispiele!

Selbstverständlich kann man den Kohl auch klassisch, mit Speck und Sahne zubereiten, aber ich hab das schon lange nicht mehr gemacht, denn dabei geht die leichte Süße und Frische verloren, die ich am Kohl so liebe.

Pastinaken

Pastinaken gehören ganz eindeutig zu den Gemüsesorten, die die Geschmacksgeister scheiden. Ihren sehr intensiven Geschmack mag nicht jede*r – aber das spricht ja eigentlich sehr für sie, weil damit klar ist, dass sie kein Einheitsgemüse sind!

Mein Pastinaken-Rezept für Einsteiger sind Pastinakenspalten aus dem Rohr mit einer zitronigen Crème fraîche. Dazu ein frischer Blattsalat und fertig ist das Essen!

OBST IM MÄRZ

Rhabarber

Ein weiters Zeichen für den verlässlich kommenden Frühling ist der Rhabarber 💞 Auf Facebook haben es meine Abonennt*innen per 28. März 2022 neun Lieblingsgerichte mit Rhabarber zusammengetragen. Ich find das toll 🤩Folge diesem Link, um dich zu inspirieren.

Ich möchte dieser Sammlung noch die Rhabarber-Galette hinzufügen. Mit Vanielleobers oder Vanilleeis zur Jause ein garantierter Erfolg.

Leave A Comment