fbpx

Lachsforelle mit ofengeschmorten Paradeisern

Also, das ist ein wirklich schnelles Rezept! Und das tolle ist: Es schmeckt nicht so. Alles, was aus dem Rohr kommt, gibt uns das Gefühl von gutem und wohltuendem Essen und genau so ist es auch. Das einzige Geheimnis bei der Lachsforelle mit ofengeschmorten Paradeisern ist, die Form groß genug zu wählen, denn die Paradeiser sollen lose darin Platz finden. Nur so können sie die Röstaromen entwickeln, die diesem Gericht den besonderen Touch geben.

Ich unterstütze die Entstehung der Röstaromen, indem ich die Paradeiser mit einer Prise Zucker würze. Aber das ist wirklich optional. Wirklich wichtig ist die Qualität der Lachsforelle, denn sie wird kaum gewürzt und kann so ihren Eigengeschmack perfekt entfalten.

Rezept
Lachsforellenfilets mit ofengeschmorten Paradeisern

für 4 Portionen

4 Bio-Lachsforellenfilets á ca 150 – 180 g
700 g Cocktailparadeiser
8 Thymianstämmchen
Olivenöl
etwas Zucker (nach Geschmack)
frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
Maldon Sea Salt oder andere knusprige Salzflocken

  1. Lachsforellenfilets mit kaltem Wasser abspülen und trocknen. Gräten mit einer Pinzette entfernen und das Fleisch von der Haut lösen.
  2. Thymian abrebeln und mit etwas Olivenöl über die Lachforellenfilets verteilen. Marinieren lassen.
  3. Backrohr auf 180℃ Umluft vorheizen.
  4. Cocktailparadeiser waschen und, je nach Größe, halbieren oder vierteln. In einer großen, ofenfesten Form verteilen. Mit Olivenöl, frisch gemahlenem, schwarzen Pfeffer und vielleicht etwas Zucker würzen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180℃ Umluft 20 Minuten garen.
  5. Die Paradeiser aus dem Rohr nehmen. Das Rohr nicht abschalten!
  6. Die Lachsforellenfilets in der ofenfesten Form verteilen. Ich mag`s gerne, wenn der Fisch nicht auf den Paradeisern liegt, dh ich schiebe die Paradeiser so zusammen, dass Platz für die Lachsforellenfilets entsteht.
  7. Die Form wieder ins Rohr schieben und Lachsforellenfilets im vorgeheizten Backrohr bei 180℃ Umluft 8 Minuten garen (sie brauchen wirklich nicht länger!). Aus dem Rohr nehmen, mit Maldon Sea Salt bestreuen und sogleich servieren.

 

Sind Dir die Lachsforellenfilets mit ofengeschmorten Paradeisern gelungen und haben sie Dir geschmeckt? Oder hast Du Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich über Deine Meinung in den Kommentaren 🙂

Leave A Comment