Dein Kompakt-Kurs mit Küchen-Talk

Kochen mit Kräutern leicht gemacht, das ist gut zu wissen

Für mehr Spaß und Freude beim Kochen mit Kräutern.

Herzlich willkommen zu Kochen mit Kräutern leicht gemacht 💚

Basilikum – Petersilie – Rosmarin – Schnittlauch – Thymian

Mit diesem Kompakt-Paket bekommst Du sofortigen Zugang zu allen
Videos & Infos des Kräuter-Guides und einen persönlichen Küchen-Talk* mit mir, in dem wir über Deine Fragen zum Kochen mit Kräutern reden können.

*Der Küchen-Talk ist der Ort, in dem ich ganz individuell auf ganz allgemeine uns sehr spezifische
Fragen rund um Kochen, Küche & Einkauf eingehen kann. Nähere Infos dazu findest du hier.


Mir ist es ein großes Anliegen, Dir das Kochen mit Kräutern (und natürlich auch das Kochen ganz allgemein) so entspannt wie möglich zu machen. Da trägt jede beantwortete Koch-Frage dazu bei!

Also, schreib mir Deine Fragen zum Kochen mit Kräutern gerne gleich, wenn sie entstehen, per Mail, oder sammele sie und stell sie mir direkt in unserem Küchen-Talk. Wo und wie auch immer, ich beantworte sie gerne.

Im persönlichen Küchen-Talk mit mir bekommst Du zusätzlich

💚 40 Minuten volle Konzentration auf Deine Fragen zum Kochen mit Kräutern
💚 neue Ideen und Rezepte
💚 Lust auf´s Kochen und Ausprobieren
💚 nachhaltige Lösungen, die zu Dir und Deinem Kochen passen

Der Küchen-Talk findet auf Zoom statt und dauert 40 Minuten.
Wenn Du keine Fragen zum Kochen mit Kräutern hast, kannst Du mir im Küchen-Talk natürlich andere Koch- und Küchenfragen stellen!



Aus Erfahrung weiß ich, es ist am besten, den Termin für den Küchen-Talk sofort zu vereinbaren.
Der Alltag ist meist sooooooo voll und wenn wir nicht gleich einen Termin dafür fixieren, dann wird mitunter nichts draus und das fänd ich echt schade!
Im Küchen-Talk kannst Du mir natürlich alle Deine Koch- und Küchenfragen stellen!


Die Terminvereinbarung aus organisatorischen Gründen bis April 2023 möglich.

Allgemeine Kochfragen beantworte ich übrigens sehr zeitnah auf Facebook
und Instagram. Schau also gerne auch dort vorbei.

Aber jetzt will ich Dich nicht länger aufhalten und wünsch Dir viel Freude mit
Kochen mit Kräutern leicht gemacht!

Deine Barbara 💚


Ich liebe Kräuter, denn sie geben Gerichten das gewisse Etwas und das auf vollkommen unterschiedliche Art und Weise. Sie können geschmacklich ganz selbstbewusst im Vordergrund stehen, aber sie können auch, quasi aus dem Hintergrund, den Eigengeschmack einzelner Zutaten verstärken. Es kommt nur darauf an, wann und in welchem Mengen man sie zum Gericht gibt. Und genau dieses Spielen und Ausprobieren liebe ich!

Basilikum – Petersilie – Rosmarin – Schnittlauch – Thymian

Kochen mit Kräutern leicht gemacht enthält sehr viele Informationen zu obigen Kräutern. Schau Dir Videos & Infos in aller Ruhe an und Du wirst im Nu einen Überblick über die wichtigsten Do`s & Dont`s bekommen und nach und nach meine liebsten Verwendungsmöglichkeiten und Kombinationsideen kennenlernen.

Ein kleiner Tipp von mir: Schau Dir die Videos ruhig öfter an und schmökere regelmäßig durch die Infos. Dir werden dabei nämlich immer wieder neue Dinge auffallen 🤩


Basilikum
Basilikum ist eine kleine Prinzessin und möchte frisch verwendet werden. Ich kaufe es daher immer im Topf und freue mich jedes Mal, wie eifrig es nachwächst 🪴

Wenn Dein Basilikum im Topf nicht so richtig nachwachsen will, dann schau Dir unbedingt das Video an, denn da zeige ich Dir ganz genau, was es dazu zu beachten gibt.

Ich verwende Basilikum das ganze Jahr über sehr gerne!

Neben den klassischen Kombinationen kann ich im Sommer einem Blattsalat mit Himbeeren & Basilikumblättchen (cool auch mit Ziegenfrischkäse) oder Erbsen mit Basilikum (da erschmeckt man die Anisnote auch im normalen Basilikum) nicht widerstehen. Im Winter liebe ich alles, zu dem ich Orangen mit Basilikum kombinieren kann und auch ein Gemüse-Curry mit viel Basilikum, denn die Farben und der Geschmack geben mir auch an kalten Tagen eine sommerliche Leichtigkeit.

Besonders in asiatischen Rezepten wird viel Thai-Basilikum verwendet. Thai-Basilikum hat einen deutlich stärken Anisgeschmack, als das normale Basilikum kann aber durchaus durch letzteres ersetzt werden. Wenn Du ein bissl tricksen möchtest, kannst Du natürlich auch ein paar zerstoßene Aniskörner mit dem normalen Basilikum zum Gericht geben.


Petersilie

Petersilie passt zu sooooo vielem und da sie sich im Kühlschrank sehr lange hält, hab ich eigentlich so gut wie immer eine zur Hand. Warum ich sie im Fall des Falles lieber tiefgekühlt als getrocknet verwende, verrate ich Dir gleich im Text. Wie Du die Petersilie schneidest und dabei eine klassische Schneide-Technik übst, zeige ich Dir im Video.


Wie Du im Video siehst, erleichtert ein großes Schneidebrett das Schneiden der Petersilie sehr. Ich finde ja, dass viel zu oft, auf viel zu kleinen Brettern geschnitten wird 😌 Drum hab ich ein Plädoyer für große Schneidbretter verfasst, in dem Du auch nützliche Tipps zur Pflege Deiner Schneidbretter nachlesen kannst.


Rosmarin

Rosmarin lässt mich immer die Sonne spüren, denn ich verbinde ihn mit Sommerferien in Italien. Nicht nur, dass er aus dem Mittelmeerraum kommt, der Duft von Rosmarin versetzt mich zurück in meine Kindheit. Familienurlaub in der Toskana, während der Autofahrt von unseren Eltern Italienisch zählen lernen, unbekannt warme Luft und Pasta, Pasta, Pasta. Es ist schon wirklich erstaunlich, wo uns Gerüche hinzaubern können …

Ohne vom Thema Rosmarin ablenken zu wollen aber wusstest Du, dass Gerüche mit Erlebtem und Gefühlen verknüpft, gespeichert werden? Auch dann, wenn wir sie gar nicht bewusst wahrgenommen haben.

So robust ein Rosmarinstrauch auch ist, die abgeernteten Rosmarinstämmchen sind sehr empfindlich, wenn´s um Feuchtigkeit geht. Es ist daher wichtig, die Rosmarinstämmchen gut zu trocknen, bevor man sie im Kühlschrank oder, fast besser noch, an einem luftigen Ort lagert. Was ich beim Kosten von Rosmarin schmecke und wie ich mit seinem starken Geschmack spiele, erfährst Du im Video. Meine Tipps zum Ernten und Aufbewahren kannst Du wieder nachlesen.


Vielleicht bekommst Du ja Gusto, und lässt gleich mal gebratene Champignons mit Rosmarin durchziehen 🤩 Wenn Du Geduld hast, gib dem Rosmarin eine Nacht Zeit, um seinen Geschmack an die Champignons abzugeben.


Schnittlauch

Jemand ist “der Schnittlauch auf jeder Suppe” sagt man in Wien und Umgebung, wenn jemand überall dabei ist. Von jemandem, der echt cool ist, unterscheidet er sich, weil er “nicht wirklich für was ist”, also für nichts steht und daher nicht wirklich geschätzt wird.

Das finde ich gemein 😌 …, dem Schnittlauch gegenüber.

Tatsächlich ist es mit dem Schnittlauch aber ein bissl so. Der Schnittlauch gehört zu den beliebtesten Küchenkräutern überhaupt. Das ist sehr verständlich, denn er besitzt echt tolle Eigenschaften, aber es ist auch ein bissl schade, weil er dadurch oft (beinahe) gedankenlos verwendet und mitunter nicht richtig geschätzt wird.

Aber Schnittlauch kann so viel! Sein würzig-frischer Geschmack peppt milde Gerichte, wie Cremesuppen oder Eierspeis, so richtig auf und sein lauchiges Aroma setzt sich selbst in kräftige Speisen durch.

Ich verwende Schnittlauch am liebsten frisch. Für die Monate, in denen er nicht am Balkon wächst und es ihn auch nicht aus heimischem Anbau zu kaufen gibt, habe ich einen kleinen Vorrat an geschnittenem Schnittlauch im Tiefkühler.

Wie Du tiefgekühlten Schnittlauch am besten verwendest, erfährst Du im Video. Dort zeige ich Dir auch, wie Du ihn am besten schneidest und dabei eine klassische Schneide-Technik übst.


Wenn ich jetzt Dein Interesse an der richtigen Schneide-Technik geweckt habe und Du Dich näher damit beschäftigen willst, dann ist mein Plädoyer für scharfe Messer genau das richtige für Dich.

Also, besorg Dir einen Bund Schnittlauch, schleif ein großes Messer und leg los! Schneiden kann sooooooo viel Spaß machen und der Schnittlauch hat es sich echt verdient klein und gleichmäßig geschnitten zu werden.


Thymian

Thymian hat die Eigenschaft den Eigengeschmack der einzelnen Zutaten zu unterstützen und hervorzuheben, aber er kann sich auch so richtig in den Vordergrund spielen.

Wie Du das eine oder das andere erreichst, erzähle ich Dir im Video. Wenn Du wissen möchtest, was es beim Tiefkühlen und Trocknen vom Thymian zu beachten gibt, dann kannst Du das im Text nachlesen.


Für mich verkörpert der Thymian auf sehr einnehmende Art und Weise die Essenz aller Kräuter und ist damit, weniger pathetisch ausgedrückt, der Allrounder unter den Kräutern. Ich verwende ihn gefühlt täglich und bin riesig froh, dass er sowohl frisch als auch getrocknet seinen ganzen Geschmack entfalten kann.

Einige meiner Lieblingskombinationen sind:

Speck, gebratene Apfelspalten & Thymian,
schmecken mir auf verschiedenste Arten kombiniert als Vorspeise, Jause oder auf einem Flammkuchen besonders gut.

Zwiebel & Thymian,
das passt immer super! Gut zu schmecken kannst Du das geschmackliche Zusammenspiel der beiden in einer unkomplizierten Zwiebelsuppe mit Thymian.

Oliven & Thymian,
da darf der Thymian ganz intensiv und stark schmecken. Ganz schnell und zum Ausprobieren empfehle ich gute, schwarze Oliven, reichlich gehackten Thymian, etwas geriebene Orangenschale und Olivenöl zu vermischen. Wenn Du Geduld hast, dann lässt Du´s über Nacht durchziehen, wenn nicht, dann servierst Du die gewürzten Oliven sofort.


Ich bin Barbara.
Die Freude am Kochen, der Genuss beim Essen und der respektvolle Umgang mit Nahrungsmitteln begleiten mich schon mein Leben lang. Beim Kochen liebe ich es, mit Geschmäckern und Konsistenzen zu spielen. Beim Essen finde ich nichts schöner, als die Geschichte zu schmecken, die mir das Gericht erzählt. Ganz egal, ob ich für Dich kochen darf, Du bei mir neues lernst oder wir Deinen Kochknoten lösen, es ist mir ein großes Anliegen, Kochen und Essen für Dich genussvoller und entspannter zu machen.

Barbara Weissbacher - Barbaras Küche
Wien & Vorarlberg
Tel: +43 699 / 10 13 20 41
Mail: barbara@weissbacher.bio
Cookie Consent mit Real Cookie Banner